-- --

|

Belétage-Wohnung in Buenos Aires

Ein zukünftiger Kulturort für Tango,

Tanz, Musik und Kunst

.

MARKUS F. BRUNNER

dipl. Arch. ETH/SIA

Architekt

Wirtschafts- und Familienmediator

  .

-- --

Residieren und Tango Tanzen wie in Buenos Aires um 1920 

Prachtvolle Belétage-Wohnung in Buenos Aires wird ein Ort für Tango, Begegnung und

Kulturaustausch und eine grossartige Ferienresidenz.

.

-- --

.

Für das Projekt brenne ich, und dazu suche ich Mitstreiter, Mitbegeisterte und Idealisten! 

Ich möchte eine aussergewöhnlich schöne und elegant möblierte Wohnung im Herzen von Buenos Aires für ein Projekt erwerben.

Diese Belétage soll Tangotänzern, Künstlern und kulturinteressierten Argentinienreisenden einen ganz besonderen Ferien- und Kunstraum bieten. Ein Platz, an dem eine Tanz-, Musik- und Ausstellungskultur erblühen soll.

Werden Sie Teil dieses ganz besonderen Ortes!

.

-- --

.

Die Wohnung liegt im 1. Stock und ist eine komplett renovierte, grosszügig elegante Belétage im französischen Stil mit eigenem Eingang von der Strasse. Eine repräsentative Marmortreppe führt vom Strassenniveau in eine grosszügige Eingangshalle mit dekorativem Oberlicht. Neben einem grossen Wohnsalon gibt es noch 7 Zimmer. Ein Zimmer hat einen Zwischenboden, der als Kunstatelier genutzt wurde und weiterhin so genutzt werden soll. Ein grosszügiger Bereich vor der Küche mit Oberlicht, kann als Essraum genutzt werden. Eine grosse, gut eingerichtete Küche, und zwei Bäder ergänzen den Grundriss dieses Geschosses.

Über der Küche gibt es ein Dienstzimmer mit eigenem Bad.

Zum 1. Stock gehört ausserdem eine Dachwohnung im 5. Stock mit Küche und Bad und einer grossen Dachterrasse. Die Dachwohnung ist intern, d.h. privat, mit dem ersten Stock verbunden. Aber auch vom allgemeinen Treppenhaus mit Lift (bis zum 4. Stock) erschlossen.

Beide Wohnungen sind zentral geheizt und die Fenster sind isoliert verglast, was die Räume auch im ersten Stock sehr ruhig macht.

Die Wohnung hat ein unvergleichliches Flair und könnte auch bald Ihre zentral gelegene Ferien-Residenz in Buenos Aires werden.

.

-- --

.

Switzerland meets Argentina

Die Wohnung soll ein Ort der Begegnung, eine besondere Adresse für argentinischen Tango, Musik und Kunst sein. Es sind regelmässige Ausstellungen, Hauskonzerte, Peñas, Lesungen und Tango-Milongas geplant.

Die Artist-Suite wird über ein Artist-in-Residence-Programm vergeben an Künstler für Atelier- und Studienaufenthalte. Eine spätere Kooperation mit Kulturstiftungen wird angestrebt.

Der Veranstalter von Konzerten und Events heisst neu:

Villa de la cultura Suiza - Buenos Aires

Das erste Konzert mit Analia Monet (voc) und Adrian Coronel (git) - Tango aus Buenos Aires

in Zusammenarbeit mit

www.culture-time.ch


"Be part of it" heisst, dass man Teil des Projektes ist und nicht nur Geldgeber. 
Neben entsprechenden Gratisübernachtungen ist man auch gratis an allen Konzerten und Milongas dabei.
Mitsprache bei der Auswahl der Künstler für das Künstleratelier und der Musiker für die Konzerte sind vorgesehen. 
Es soll ja ein Austausch von Künstlern zwischen Argentinien und der Schweiz gefördert werden.

Weitere Veranstaltungen, bzw. Angebote sind schon angemeldet, wie z.B. Weindegustationen und Workshops in Podologie, Ayurveda und Ähnliches.
Tango-affine Veranstaltungen werden, so wie ich mich kenne, auch dazu kommen.
Regelmässige Informationen über den Verlauf des Projektes sind geplant.

Zur Deckung der Betriebs- und Unterhaltskosten werde zwei bis drei Einheiten als Bed & Breakfast vermietet, bzw. als Ferienappartements für Darlehensgeber zur Verfügung gestellt.

Eine weitere Einheit (3 Zimmer und Bad) wird ganzjährig vermietet.

Künstlerischer, organisatorischer und wirtschaftlicher Leiter: Markus F. Brunner

Für den Betrieb vor Ort, die Vermietung des BnB-Teiles und als Ansprechpartner für die residierenden Künstler wird ein Vertreter eingesetzt.

_____________________________________________________________________________

.

.

Primo piso

_____________________________________________________________________________|

|

_____________________________________________________________________________|

_____________________________________________________________________________|

.

-- --

.

Dachloft

_____________________________________________________________________________

|

|

|

_____________________________________________________________________________

Finanzierung:

Die Wohnung hat 300 m2 Fläche und kostet 525'000.00 USD. Die Idee ist, als Darlehensgeber (fest auf 3 Jahre oder unbegrenzte Zeit) einen attraktiveren Zinssatz als auf der Bank erhalten oder jährlich je nach Höhe des Darlehens kostenfreie Nutzungstage einzulösen.


Rechenbeispiele

Kondition

Darlehen

Investierte Summe

Verzinsung

Abweichung zum

ZKB Zins Stand 11/16

Zinsen pro Jahr

oder Bezug freie Übernachtungen p.a.

Verzinsung bei Übernachtungsbezug

 

 

 

 

 

 

 

fest 3 Jahre

50'000,- CHF

2.40%

2.35% mehr

1'200,-CHF/p.a.

Dachwohnung  für 42 Tage

entspricht 2,52% bei 30,- CHF/Nacht

Freie Laufzeit mit 6 monatiger Kündigungsfrist

25'000, -CHF

1.28 %

1.23% mehr

320,- CHF/p.a.

Suite für 12 Tage

entspricht 1.34% bei 28,- CHF/Nacht

 (auf Sparkonti der ZKB gibt es Stand Nov. 2016 nur 0.05% Verzinsung)

Sie wären nicht nur Teil eines aussergewöhnlich schönen Projektes und könnten dort gratis oder zu vergünstigten Konditionen logieren, sondern Sie würden regionale und internationale Kultur und Kunst fördern und ganz nebenbei hätten Sie Ihr Geld besser investiert als auf einem Sparkonto.

Kontakt bei Interesse oder Fragen:
Markus F. Brunner
Metzgasse 14, 8400 Winterthur
Mobile: 079 – 421 74 52   

mfbrunner@bluewin.ch

Darlehensvertrag|

|

|

Muster-Darlehensvertrag

Stand der Finanzierung am 20. Oktober 2017

Finanzbedarf: 525'000.-- USD

Bis jetzt gesichert: 400'000.-- CHF

Zugesagt: 45'000.-- CHF

Es fehlen noch: 80'000.-- CHF

-

Darlehensgeber:

Markus F. Brunner, dipl.Arch.ETH/SIA (www.architekt-brunner.ch) CHF 300'000.-- fest

Cornelia Montani, Schauspielerin, Musikerin, Autorin und Regisseurin (http://www.cornelia-montani.ch/). CHF 25'000.-- fest

Markus Brunner, Architekt BA ZFH CHF 10'000.-- frei

René Schmucki, Arch.HTL CHF 10'000.-- fest

Verena Zeller Violinistin und Christoph Zeller, Dr. med. CHF 10'000.-- fest (http://praxisambahnhof.ch)

Regula Fischbach, Schauspielerin CHF 5'000.-- fest

Matthias Müller, Professor für Klarinette ZHdK CHF 5'000.-- fest (www.matthias-mueller.ch)

Christina Riesch Sängerin CHF 10'000.-- fest

Hannes Meier und Ruth Erbslöh Tangotänzer CHF 5'000.-- fest

Claudia und Hans Peter Boller CHF 10'000.-- fest (www.culture-time.ch)

Flavia Nigg, Malerin und Bildhauerin CHF 10'000.-- fest (www.flavia-jaeggi.ch)

CHF 20'000.-- angekündigt

CHF 10'000.-- angekündigt

CHF 10'000.-- angekündigt

CHF 5'000.-- angekündigt

_____________________________________________________________________________

Lage in Buenos Aires?

|

Wirtschafts- und Familienmediator

Architekt

|

|

|

|

______________________________________________________________________________________________________________________________

©Markus F. Brunner Architekt und Mediator, Metzggasse 14, 8400 Winterthur, e-mail: mfbrunner(at)bluewin.ch

______________________________________________________________________________________________________________________________